Après Ski Weekend St. Moritz

Montag, 15. Februar 2016

Après Ski Weekend St. Moritz

Wir haben es gewagt und fuhren am Weekend des 13.+14. Februar zu den Schönen & Reichen nach St. Moritz. Es fand u.a. das jährliche White Turf statt, das Pferderennen auf dem See.

12 motivierte Après Ski’lerInnen machten sich bereits um halb 9, unter der Leitung des Organisators Mathis, auf die lange Reise. Bereits im Zug begann das Rahmenprogramm, es wurden Lunchpakete sowie Ortspläne verteilt und auch die für St. Moritz typische “Bärenfellmütze” durfte nicht fehlen.

Punkt 12 waren wir dann auch schon oben und wie es sich gehört, speisten wir standesgemäss im Rest. Segelclub! Danach machten wir den Ort unsicher und es gab selbstverständlich auch den einen oder anderen Apéro, unterbrochen durch regelmässige Flachmannkontrollen!

Z’Nacht gab’s in der 12-Sterne-Unterkunft und schon machten wir uns für’s Whisky Tasting im Hotel-Restaurant Waldhaus am See bereit. Dort brachte uns “Gianni” 4 verschiedene Whiskys und erklärte uns (sehr) viel über die Whiskygeschichte. Zu einem unglaublich schmackhaften Whisky gehört natürlich auch eine standesgemässe Fat-Lady...also eine Zigarre! Stolz präsentierten wir unsere selbst gekauften Zigarren - notabene wurden die uns vom Davidoff Verkäufer als “in”, “hip”, “wahnsinnig angesagt” verkauft, doch Gianni schüttelte nur den Kopf…. was wir uns nur für einen “Ramsch” haben andrehen lassen…

Naja, die liebe Andrea konnte dann dem smarten Gianni nicht widerstehen und verschwand mit ihm im Zigarrenschrank und kam dann mit einer standesgemässen Zigarre - mit blauem Bändeli - wieder zurück. Es wurde also gepafft…...gepafft…...so sehr gepafft, dass Sevi nach draussen gehen musste, um seine Parisienne zu rauchen ….und das soll was heissen!!!

Zu erwähnen ist, dass die eigentlichen Nichtraucher(innen) tapfer in der rauchenden Höhle ausharrten und sogar auch ab und zu einen tiefen Zug nahmen! I’m impressed!

Zum Abschluss verirrten wir uns dann noch für ein, zwei Zockrunden ins Casino. Mäde Benz bekam da nix zu trinken und Cornergrat kein Geld … bzw. nur Geld mit Kommissionen…

Nach einer äusserst erholsamen Nacht sahen wir uns also dieses White Turf sowie die Reichen&Schönen an. Ausgesprochen interessant, was dort so rumläuft…. Mancher Hund hatte da wohl der teurere Stoff um sich als unsereins…

Der Glühwein war jedenfalls fein, das Wetter garstig und die Rennen nicht spektakulär. Das lag da dran, dass nur 800m von der Rennstrecke verwendet werden durfte...irgendwie war das Eis nicht an allen Stellen dick genug. Naja, wenigstens zwei, drei Pferde haben wir gesehen. Und unser "Chäfi" hat beim Wetten voll abgeräumt!

Nach einer langen, nicht enden wollenden Heimreise liessen wir das Weekend bei einem wunderbaren Znacht im Bahnhöfli Bubikon ausklingen. Cool wars! Fotos in der Gallerie! Tschirio!